Werbung

Arlington National Cemetery – Friedhof für 400.000 Menschen

0

Der Arlington National Cemetery in Virginia, direkt gegenüber von Washington D.C. auf der anderen Seite des Potomac River, ist die letzte Ruhestätte von mehr als 400.000 Menschen, die während des Dienstes für ihr Land ihr Leben verloren haben – Sowohl während jedes einzelnen Krieges in der amerikanischen Geschichte, als auch zu Friedenszeiten. Nicht nur Soldaten sind hier beerdigt, sondern ebenso Astronauten, Krankenschwestern und Geistliche um nur einige zu nennen. Auch das Grab von John F. Kennedy und seiner Familie ist hier zu finden.

Die erste Beerdigung auf dem Land, das einst George Washington Parke Custis – einem Adoptivsohn von George Washington – gehörte, fand am 13. Mai 1864 statt. Heute kann man den Friedhof selbst erkunden oder eine geführte Tour für $8 machen, bei der man in offenen Wagen über den Friedhof fährt und an bestimmten Stellen – wie z.B. dem Grab von John F. Kennedy – ein- und aussteigen kann.

Geöffnet hat der Arlington National Cemetery 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Vom 01. Oktober bis zum 31. März von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr und vom 01. April bis zum 30. September von 08.00 bis 19.00 Uhr.

Wer hier schreibt

Es geht wieder rum! Während meiner 2. Weltreise schreibe ich hier über meine Erfahrungen und Erlebnisse dieser 6-monatigen Tour, die mich - neben ein paar neuen Zielen - zurück an viele Orte bringt, die ich unbedingt nochmal besuchen möchte.

Schreib' was

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen