Werbung

Vulkan Bardarbunga auf Island steht kurz vor dem Ausbruch

0

Seit einigen Tagen gilt wegen des Vulkans Bardarbunga auf Island die zweithöchste Alarmstufe (orange) für den Flugverkehr. Vor ein paar Stunden ist diese Alarmstufe auf rot angehoben worden, was bedeutet, dass ein Ausbruch entweder bereits im Gange ist oder aber kurz bevorsteht.

Sollte es tatsächlich zu einem Ausbruch kommen, dürfte es spannend werden, was es bezüglich der Aschepartikel für Vorhersagen und Folgen gibt und wie die Fluggesellschaften damit umgehen werden. Immerhin liegt mein erster Stopp mit Reykjavik nicht allzu weit entfernt und in 3 Tagen geht es schon los.

Der Bardarbunga ist der größte Vulkan Islands und liegt unter dem Gletscher Vatnajökull im Südosten der Insel. Wegen den Beben in den vergangenen Tagen sind bereits über 300 Personen sicherheitshalber aus dem Gebiet des Vulkans evakuiert worden. Sollte der Vulkan der um einiges größer ist als der Eyjafjallajökull, der 2010 dafür sorgte, dass weite Teile des europäischen Luftraums gesperrt blieben, ausbrechen, dürfte mit ähnlichen Folgen wie damals zu rechnen sein.

Damals betraf der Ausbruch mehr als zehn Millionen Flugpassagiere und der Schaden betrug 1,7 Milliarden Dollar.

Update 25.08.2014:

Mittlerweile wurde die Alarmstufe zurück auf orange gesetzt, da es lt. Zivilschutzbehörde keine Anzeichen für einen unmittelbar bevorstehenden Ausbruch gebe. Auch die regionalen Flugverbote wurden wieder aufgehoben. Der Betrieb auf den Flughäfen Islands geht also ganz normal weiter womit auch meinem Flug nach Rykjavik nichts mehr im Wege stehen dürfte.

Update 30.08.2014:

Heute Nacht ist der Vulkan ausgebrochen. Allerdings war der Ausbruch nicht so schlimm wie befürchtet, sodass ein zwischenzeitlich verhängtes Flugverbot bereits wieder aufgehoben wurde. Glücklicherweise bin ich jetzt bereits in Boston und kann das Ganze aus der Entfernung verfolgen.

Wer hier schreibt

Es geht wieder rum! Während meiner 2. Weltreise schreibe ich hier über meine Erfahrungen und Erlebnisse dieser 6-monatigen Tour, die mich - neben ein paar neuen Zielen - zurück an viele Orte bringt, die ich unbedingt nochmal besuchen möchte.

Schreib' was

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen